Sonntag, 1. Mai 2016

Wenggasse in Rothenburg



The “Wenggasse” in Rothenburg's old city is a road in the near of the famous “Plönlein” begins and leads to “Rödergasse”. One of the largest tavern sign is located on the hotel "Altes Brauhaus" in Rothenburg ob der Tauber and the "Rahmengäßchen".
 

Die Wenggasse in Rothenburg ob der Tauber, in der Nähe des 'Plönlein' beginnend, genau in der Unteren Schmiedgasse und dann bergauf zur Rödergasse führend, ist eine wichtige Verbindungsstraße in der Stadt. Der Name kommt aus dem mittelalterlichen "Wendgasse", weil man Oben nicht weiterkam, sondern nach rechts und dann wieder an der Stadtmauer entlang zurück zur Schmiedgasse musste und heute noch so kommt, also eine Art Sackgasse.
Viele Geschäfte, Pensionsbetriebe, Gasthöfe, Läden und Dienste sind von der Wenggasse aus zu erreichen.  
Das >> Alte Brauhaus << ein Hotel  befindet sich in der Weggasse und die >> Pension Birgit << gleich neben dem Sinnspruch-Haus. Etwas weiter oben ist die berühmt-bekannte >> Gerlachschmiede << mit Wappen zu erreichen und auch die >> Gärtnerei Müller << Blumenservice. Foto: © Leo Wirth


Eine interessante Gasse zweigt hier ab  >> Das Rahmengäßchen << zum alten Stadtgraben.

Ein schöner >> Sinnspruch am steilen Hang << an einem Haus rechter Seite. 



Einmal ging der Volksfestumzug durch die Stadt wegen Straßenbauarbeiten in der Schmiedgasse durch die Rödergasse und die Wenggasse.
Am Hotel Altes Brauhaus vorbei und am >> Gästehaus Raidel << vorbei zur Untere Schmiedgasse und weiter zum Platz vor dem Spitaltor.









Der Musikzug Feuchtwanger Jäger bergab von der Wenggasse zur Unteren Schmiedgasse mit dem Hotel Goldener Hirsch. Im Bild


Der Weg des Festzuges führt dann Links zum >> Plönlein in Rothenburg << und dem Siebersturm, weiter zum Spitaltor.

Das >> Volksfest am Spitaltor << mit dem Brauereigespann und den Schaubuden bei Rothenburger

Weiter Oben an der Röderschütt mit Zugang von der Wenggasse befindet sich >> Die Gerlachschmiede << eines der bekanntesten, historischen Gebäude in Rothenburg.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen