Montag, 17. Februar 2014

Rothenburg in Wehr und Waffen



Das ist der Titel eines Buches, das 1920 in erster Auflage erschien und 1926 in zweiter Auflage gedruckt wurde, es kam nun in einer dritten Auflage neu heraus. Dieses Buch ist fast schon als Standartwerk über Rothenburg o.T., seine Wehranlagen und seine Geschichte zu bezeichnen. Der Autor Karl Friedrich Heller ( 1862-1922 ) , ein Rothenburger aus der Burggasse, hat hier sein fundiertes Wissen über die Planung und den Bau der großen Verteidigungsanlagen zusammengetragen. Anschaulich erklärt, mit vielen Zeichnungen und Tabellen verständlich gemacht, beschreibt er ausführlich auch die Aufgaben der Bürger die Wache hielten und die Stadt verteidigten 



"Rothenburg ob der Tauber in Wehr und Waffen" von Karl Heller, wurde vom Verlag Degener u. Co. in Insingen neu aufgelegt und vom Verein "Alt-Rothenburg" seinen Mitgliedern empfohlen und zugänglich gemacht. Ein Gewinn für alle an Rothenburgs Geschichte Interessierten und eine sinnvolle Ergänzung der bekannten Publikationen. Das Buch soll der Beginn einer neuen Reihe "Rothenburg-Franken-Edition" sein, wie es im Vorwort heißt. Nun, das Buch ist mir lange bekannt und ans Herz gewachsen, konnte ich doch ein Exemplar der Erstausgabe im antiquarischen Buchhandel erwerben. Umso mehr freut es mich, dass es nun wieder regulär zu kaufen ist, denn es eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Das Titelbild zeigt einen Büchsenmeisterkorporal aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, die Zeit in der das berühmte Festspiel vom Meistertrunk spielt und in dem die von Karl Heller beschriebenen Verteidigungsanlagen eine große, entscheidende Rolle spielten. In seinem Kapitel "Geschichtliche Rückblicke" erinnert er an die Eroberung durch Tilly und die Bürgerbeteiligung bei der Verteidigung der Stadt. Der Link zum Verlag ist Unten ,von dem man auch einen Newsletter beziehen kann.


Karl Heller: Rothenburg ob der Tauber in Wehr und Waffen (Rothenburg-Franken-Edition Bd. 1). 2007. Nachdruck der Ausgabe von 1926, XIV, 133 und 24 unpaginierte, meist Bildseiten, Festeinband. ISBN: 978-3-7686-9313-4   




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen