Sonntag, 6. August 2017

Commendur zu Rothenburg ob der Tauber



Behind the gateway were built in the Crime Museum in Rothenburg ob der Tauber, the former St. John Commandery of the Order of Malta 1396, this coat of arms is next to the building entrance. The inscription mentions Matthias Freiherr von Metternich, Lord of Niedernbrok and Heistardt, Preceptor of the highly commendable St. John Maltese Order in Lower Germany, Commander of Rothenburg ob der Tauber and Reichard Rodt.

 

Hinter der Tordurchfahrt des Kriminalmuseums, der ehemaligen Komturei des Johanniter-Malteserordens erbaut 1396, befindet sich dieses Wappen links über dem Gebäudeeingang. Die Inschrift nennt Matthias Freiherr von Metternich, Herr zu Niedernbrok und Heistardt, Präceptor des Hochlöblichen St. Johann Malteser-Ordens in Niederdeutschland, Komtur zu Rothenburg ob der Tauber und Reichards Rodt. Das Wappen sieht gut aus, wenn auch an der Stelle das Licht ungünstig einfällt. Das Wappen ist gespalten: zum Einen der  Johanniter-Malteser-Orden: In Rot ein silbernes Malteserkreuz, an diesem Wappen ist die heute übliche Form des Kreuzes gewählt, Helmzier ein silbernes Malteserkreuz. Und zum Anderen von Metternich: In Silber 3 Jakobsmuscheln, Helmzier ein silberner Schwanenrumpf, das Metternichsche Wappen hat eigentlich schwarze Jakobsmuscheln und schwarz-silberne Helmdecken, nicht blau wie hier zu sehen. Foto: © Leo Wirth

Leo Wirth der Rothenburger im Rothenblog

  
Das Kriminalmuseum in der Burggasse >> Justiz in alter Zeit << mit Infos und Besucherdaten


 


Museum für Stadtgeschichte >> Historiengewölbe mit Staatsverlies << im Rathaus und das Treiben in der Stadt >> Umzüge der Vereine << während der Festspieltage

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen