Donnerstag, 19. April 2018

Wiesenblumen und Natur im Garten


Meadow flowers and nature in the garden - In fine weather and sunshine, the meadow flowers come out of the still uncut lawn and in garden corners under bushes they enrich the picture of nature. This is a natural habitat for butterflies, nettle butterflies, bumblebees, bees and many other species that can find their habitat here and lay their eggs.




 

Bei schönem Wetter und Sonnenschein kommen die Wiesenblumen aus dem noch ungemähten Rasen heraus und in Gartenecken unter Gebüschen bereichern sie das Naturbild. Das ist natürlicher Lebensraum für Schmetterlinge, Nesselfalter, Hummeln, Bienen und viele andere Arten, die hier ihren Lebensraum finden und ihre Eier ablegen können. Heute noch bevor gemäht wird, kann der alte Zustand, die romantischen Ecken im Garten noch abgelichtet werden.







Kleine Traubenhyazinthen in Blau der Gattung Asparagaceae in der Größe 10 bis 30 cm,   Löwenzahn und Andere wie sie in Obstgärten, Weinbergen und an Gebüschen vorkommen. Schaut doch recht romantisch aus und wird von den Hummeln und Bienen gut frequentiert. Licht und Halbschattenpflanzen wie Margeriten, Löwenzahn bringen die Farbe und etwas romantische Naturansicht an die Büsche und in der Garten. Fotos: © Leo Wirth 

  
      
Sitzt die << Amsel auf dem Baum << und die   >> Kleine Strauchrose blüht << wieder

 
Immer wieder reizvoll >> Die Pusteblume << im Garten und die >> Wiesenblumen << bei Rothenburger
Die Ligusterhecke mit der man früher die Gärten abgeschirmt hat und nach der ein ganzer Stadtteil benannt wurde >> Ligusterhecke blüht << in Rothenburg


Der Gartenfachbetrieb >> Dürr-Landschaftsbau << in Reichelshofen-Steinsfeld


Montag, 9. April 2018

Am Wasserberg in Rothenburg


The water mountain in Rothenburg ob der Tauber, on the hedgerows in the north of the city, was once part of the drinking water supply. There was an access that was later removed when the facility was no longer needed and the water mountain is now a marker for the connection of the roads and a stop for local traffic. A well maintained facility, from which one enters the new development areas in the north of the city.




  
Der Wasserberg in Rothenburg ob der Tauber, am Heckenacker im Norden der Stadt, war mal ein Teil der Trinkwasserversorgung. Es gab einen Zugang, der später beseitigt wurde als die Anlage nicht mehr gebraucht wurde und der Wasserberg ist nun ein Markierungspunkt für die Verbindung der Heckenackerstraße mit der Ernst-Geißendörfer-Straße. Eine gepflegte Anlage, von der man in die Neubaugebiete im Norden der Stadt gelangt. Weiter geht es von hier aus nach links über den Kreisel zum Herterichweg, oder nach rechts zur Paul-Finkler-Straße und weiter zur Würzburger Straße mit den Einkaufsmärkten. Fotos: © Leo Wirth





Das war noch der alte Heckenacker mit Gartenanlagen und mit Ligusterhecken abgeschirmt, von dem aus man in die schönen Gebiete der ehemaligen Landhege wandern konnte. Über die alten Flurwege in das Steinbachtal, oder zum Walnussweg mit historischen Bildstöcken aus dem Mittelalter. Nordwestlich gelegen der >> Bildstock am Walnussweg << am Taubertalhang
oder Östlich gelegen >> Der Stäffeleinsbrunnen << am Weg ins Steinbachtal 





Die Wilhelm-Staudacher-Straße am Igelsbach >> Gewerbegebiet << mit Natur und AEG 
In Rothenburg >> Das Pfäffleinsgässchen << zur Herrngasse hoch gesehen und >> Beim Wasserberg << am Heckenacker im Rothenburger


Großharbach mit schöner Natur und dem >> Glaubensweg << mit Skulpturen, dazu das Taubertal im November >> Taubertal und Eiswiese << am Taubertalweg zur Barbarossabrücke. 


Dienstag, 3. April 2018

Wilhelm-Tell-Straße in Rothenburg


Wilhelm-Tell-Straße in Rothenburg ob der Tauber connects Ernst-Geißendörfer-Straße with Schützenstraße. It will take you to the Car dealer Korn and the events in the Culture hall Korn. Turn right to Würzburger Straße and then left to Paul-Finkler-Straße. William Tell is a glorious freedom fighter, a popular mythical figure of the Swiss freedom fights in the 13th century, a well-known drama by Friedrich Schiller.



Die Wilhelm-Tell-Straße im Stadtteil Heckenacker in Rothenburg ob der Tauber verbindet die Ernst-Geißendörfer-Straße mit der Schützenstraße. Man kommt auf ihr an der Ohmayerstraße vorbei zum Autohaus Centralgarage Korn und zu den Veranstaltungen in der Kulturhalle Korn. Rechts ab gehts zur Würzburger Straße und links weiter zur Paul-Finkler-Straße. Wilhelm Tell ist ein glorreicher Freiheitskämpfer, eine volkstümliche Sagengestalt der schweizerischen Freiheitskämpfe im 13. Jahrhundert, ein Drama von Friedrich Schiller. Aus Schulzeit und vom Theater bekannt ist Wilhelm Tell mit der Scene: 

Die hohle Gasse Küssnacht  - Tell wartet mit Armbrust auf den Landvogt:
"Durch diese hohle Gasse muss er kommen, es führt kein andrer Weg nach Küssnacht"

 
Das Turmseelein und >> Die Würzburger Straße << mit Kulturhalle Korn und den Einkaufsmärkten


Ernst Geißendörfer war ein vielfach verdienter Bürger Rothenburgs 1882-1946 und ein Kunsthändler, die Schützenstraße hat ihren Namen nach der nahen Schießstätte mit dem Schützenhaus der Schützengilde Rothenburg. Von der Paul-Finkler-Straße kommt man links am Schützenhaus vorbei auf den >> Flurweg in das Steinbachtal <<
 

Auf der Wiese vor dem Galgentor >> Der Brunnen << an der Würzburger Straße  und die >> Galgengasse mit dem Weißen Turm << dazu das Handwerk >> Die Gerlachschmiede in Rothenburg << an der Röderschütt 

Mittwoch, 14. März 2018

Richard Wagner Gasse in Rothenburg



The Richard Wagner lane in Rothenburg ob der Tauber is a walkway that connects the chapel square with the Georgengasse. The walkway has a length of 40 meters and in the Middle Ages was a safe shortcut for the groups of pilgrims who went from Hafengasse to St. James' Church to bypass the busy marketplace. The street name Richard Wagner alley should only be in Rothenburg, in no other city.

 
Die Richard Wagner Gasse in Rothenburg ob der Tauber ist ein Fußweg der den Kapellenplatz mit der Georgengasse verbindet. Der Gehweg hat eine Länge von 40 Metern und war im Mittelalter eine sichere Abkürzung für die Pilgergruppen, die von der Hafengasse über das Jakobsgäßchen, den Kapellenplatz und die Georgengasse zur Jakobskirche gingen. 
Den Straßennamen Richard Wagner Gasse soll es nur in Rothenburg geben, in sonst keiner anderen Stadt.  
Infos  >> Georgengasse und Weißer Turm << und Geschäfte.





Wilhelm Richard Wagner war ein deutscher Komponist und ein Dramatiker, ein Dichter und Schriftsteller. Dirigent und Theaterregisseur, mit seinen Musikdramen und Festspielen galt er als einer der bedeutendsten Komponisten im 19. Jahrhundert. Geboren am 22.Mai 1813 in Leipzig - Gestorben am13.Februar 1883 in Venedig. Seine Ruhestätte in Bayreuth im Garten der Villa Wahnfried, besuchte ich bei Festspielaufführungen mehrmals.  
Weitere Infos erhält man unter >> www.wagnermuseum.de/ << Bayreuth und auch unter >> Festspielhaus << am grünen Hügel.

Weitere Geschäfte in der Nähe sind der Gasthof Butz, die Wurstwirtschaft, das Hotel Goldenes Lamm, die Bäckerei Friedel und die Bäckerei Striffler. 

Durch den Weißen Turm in die >> Galgengasse und Weißer Turm << zum Galgentor und weiter in das >> Taubertal mit der Eiswiese << im November.

Der >> Flurweg in das Steinbachtal << und >> Am Gattenhöfer Weg << in der ehem. Landhege






In der Gasse im Eckhaus links ist das Hotel Am Weißen Turm und Vito Restaurant Café, auf der anderen Seite das Reformhaus Reingruber. 
Infos zu >> Hafengasse und Röderbogen <<
Am >> Kapellenplatz mit demSeelbrunnen << stand vorher die Synagoge mit dem Zugang der Straße Am Milchmarkt und zur Hafengasse. In der unteren Hälfte des Platzes fand der Verkauf von Milchprodukten statt, der alte Ziehbrunnen ist noch zu sehen. Von da aus ist auch der Zugang zur Richard Wagner Gasse. Fotos: © Leo Wirth