Dienstag, 21. Januar 2014

Widmannstraße in Rothenburg ob der Tauber


The Widmann street in Rothenburg ob der Tauber is named after Erasmus Widmann, a musician who was born in 1572 in Schwäbisch Hall. He was an organist and composer in Rothenburg in 1613, Kantor and Legree at the high school. He died here on 31 Oktober 1634th.



Die Widmannstraße in Rothenburg ob der Tauber verbindet die Schlachthofstraße mit der Schnizleinstraße und ist durch Wohnhäuser, eine Bäckerei so wie eine Eisenhandlung, eine Hörgerätefirma und diverse Arztpraxen eine gut frequentierte Straße geworden. In den 1960er Jahren war sie eine Sackstraße bis zur Mitte, wurde von einer Reithalle der Firma Walter Moll und Grünflächen bestimmt. Später umgebaut zur Markthalle, dann aber durch den Zuzug der Firma Eisen-Keitel durchgehend befahrbar gemacht. Die Firma >> Eisen-Keitel-Einkaufsmarkt  << Werkzeuge-Haushaltwaren.

Eisen Keitel ist das Fachgeschäft in Rothenburg ob der Tauber wenn es um Handwerkzeuge für Heimwerker, Handwerker und Industrie, das komplette Alphabet für die moderne Küche oder Geschenke geht. Das Sortiment der Firma ist groß und reicht: von A wie Abzieher bis Z wie Zahnspachtel oder von A wie Apfelschäler über S wie Schneeballeisen bis Z wie Zuckerstreuer, alles ist möglich.

Noch mit dabei in der Widmannstraße ist der >> Zuckersüß Verkaufswagen << der Bäckerei Pianka, Ecke Schlachthofstraße/Widmannstraße, mit Öffnungszeiten im Verzeichnis.

Von der Widmannstraße kommt man über die Schnizleinstraße zur >> Erlbacher Straße << mit vielen Geschäften und zu den >> Einkaufsmärkten in der Bensenstraße << von Rothenburg.





Der Straßenname kommt nach dem Musiker Erasmus Widmann, geb. am 15.September 1572 in Schwäbisch Hall, der als Organist und Komponist in Rothenburg ab 1613 tätig war, als Präzeptor und Kantor am Gymnasium in Rothenburg ob der Tauber, wo er am 31.Oktober 1634 auch starb. Es ist nicht viel über seine Ausbildung bekannt, er war zunächst seit 1595 in Eisenerz/Steiermark als Organist und ab 1596 in Graz tätig. Ab 1599 war er Latein-Schul-Präzeptor und Kantor in Schwäbisch Hall, dann seit 1602 Kapellmeister der Grafen von Hohenlohe in Weikersheim. Dort gibt es auch eine Erasmus-Widmann-Straße im Stadtplan von >> Weikersheim <<

 
Die Bedeutung, der Begriff von Erasmus Widmann >> http://www.enzyklo.de/Begriff/Erasmus%20Widmann
Widmann war der erste und bekannteste Kirchenmusiker Weikersheims, er prägte die Musik in Kirche und am Hof Weikersheim und schuf mit seinem "Weikersheimer Gesangbuch 1602" eines der ersten vierstimmigen Gesangbücher mit dem c.f. im Sopran. Das Erasmus-Widmann Gymnasium in Schwäbisch Hall ist nach ihm benannt. Seine Werke und Kompositionen sind aufgeführt bei Wikipedia mit einer Biografie.


Die Kirchenmusik an St. Jakob in Rothenburg ob der Tauber, hat eine lange Tradition und bekannte >> Komponisten wie der Barock-Meister Erasmus Widmann << und Andere wirkten hier als Kantoren.
Auch die Rothenburger >> Hans-Sachs-Spiel-Aufführungen << werden umrahmt von einer der bekanntesten Volksmusikgruppen Frankens, der Hans-Sachs-Musik, die auch häufig im Bayerischen Fernsehen im Alpenpanorama zu hören sind. Das Repertoire reicht von den traditionellen fränkischen Tänzen bis hin zu Renaissance Intraden des Rothenburger Komponisten Erasmus Widmann, sie machen die Darbietungen zu einem besonderen Erlebnis. Text und Fotos: © Leo Wirth



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen